Languages: ENGLISH | DEUTSCH   STARTSEITE | LUCY COSTELLOE | KONTAKT | IMPRESSUM
  COSTELLOE DANCE FOUNDATION  
CDF EVENTS
CDF TRAINING
CDF MANAGEMENT
DIE FOUNDATION
 
 
Lucy Costelloe
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gründerin der Costelloe Dance Foundation
und Leiterin von allen CDF Aktivitäten
Lucy wuchs in Manchester, Nordengland auf und nahm Ihren ersten Ballettunterricht im Alter von drei Jahren. Kurz darauf, mit fünf, wurde sie als Junior Associate an der Northern Ballet School aufgenommen.
 
Ihr Debüt feierte sie mit acht Jahren bei einem Auftritt im Palasttheater von Manchester in dem Stück Prince of the Pagodas, das von der Royal Ballet Company aufgeführt wurde. Im Laufe ihrer Kindheit stand sie weiterhin regelmäßig auf der Bühne, unter anderem im Nussknacker sowie weiteren verschiedenen Showcases im Dancehouse in Manchester.

Lucy verfolgte neben der Schule (All Saints RC High School, Cheshire) weiterhin ihr Tanztraining, doch im Alter von 16 Jahren entschied sie sich, komplett auf die Northern Ballet School zu wechseln, um dort eine professionelle Musical- und Tanzlehrerausbildung zu erhalten. In den folgenden drei Jahren sollte sie sich einem umfassenden allround-Tanztrainingsprogramm unterziehen und ihr Examen als Lehrerin für Ballett, Modern, Step- und Nationaltanz machen inklusive schriftlicher Prüfungen in Tanzgeschichte, Anatomie und Musik.

Bereits mit 17 Jahren, in ihrem zweiten Jahr auf dem College, begann Lucy für die Bühne zu choreographieren. Ihr erstes Stück Warriors gewann auf Anhieb einen Choreographiewettbewerb an der Northern Ballet School und wurde daraufhin beim Dance Showcase der Schule sowie im Dancehouse von Manchester aufgeführt. Und Lucy entdeckte eine neue Leidenschaft für sich, die von der Branche nicht unbemerkt blieb. Auf ihr Debüt folgten im Auftrag von Opera & Ballet International Choreographien von Nabucco und Aida, die sie sogar in die ehrwürdige Royal Albert Hall führten.

Ihr Talent wurde auch von der Northern Ballet School gewürdigt, welche Lucy für ihre exzellenten Choreographien auszeichnete. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2000 verließ die 19-Jährige England und ging mit Der Glöckner von Notre Dame auf Europatournee.

Die Tour brachte Lucy unter anderem nach Wien, wo sie vorerst blieb und an verschiedenen Tanzschulen unterrichtete. Später wurde sie Tanzleiterin an der Wiener Musical Schule. Zwei Jahre lang arbeitete sie als freie Tänzerin, Lehrerin und Choreographin in und um Wien, wo sie in vielen verschiedenen Bereichen arbeitete, von MTV bis Operetta am Herbert von Karajan Zentrum. Im Herbst 2003 verließ sie die Stadt, um sich dem Ensemble von Tanz der Vampire in Hamburg anzuschließen.

Auf Anhieb hatte sie sich in die Stadt verliebt und kurze Zeit später bekam Lucy ein Angebot von der Joop van den Ende Academy, in ihrer Schule Steptanz zu unterrichten, welches sie mit Freude annahm. Kurz darauf wurde sie erneut von Stage Entertainment angesprochen, ob sie bei den Auditions für die Weltpremiere von Dirty Dancing assistieren könne, welche in Hamburg stattfinden sollte. Es dauerte nicht lange, bis ihr ein Vertrag als Dance Captain für die Produktion angeboten wurde. Im Laufe der Zeit ergaben sich im Rahmen von Promotionaktionen immer wieder Möglichkeiten für Lucy bei Events wie den Dutch Musical Awards, Lets Dance, und den Eurovision Dance Contest, ihrer wahren Leidenschaft, dem Choreographieren, nachzugehen.

Seit ihrem Abschied von „Dirty Dancing“ im Sommer 2009 hat Lucy sich von Hamburg aus als freischaffende Tänzerin, Choreographin und Tanzlehrerin etabliert. Sie choreographierte zwei eigene Musical-Tourneeproduktionen und arbeitet regelmäßig als Choreographin für verschiedene Musical-Produktionsfirmen und andere Tanz-Einrichtungen. Darüber hinaus hat Lucy zahlreiche private Feiern und Unternehmensveranstaltungen auf die Beine gestellt. Für die Austrian Show Dance Union sitzt sie jedes Jahr bei internationalen Jugend-Tanzwettbewerben in der Jury.

Lucy unterrichtet außerdem an den führenden Tanzakademien Hamburgs und bietet zusätzlich offene Kurse für Kinder und Erwachsene an. Um den Nachwuchs bei seinen ersten Schritten in der Welt des Musical Theaters zu unterstützen, gründete sie eine Künstleragentur. Gelegentlich ist sie noch auf der Bühne zu sehen, so etwa im Sommer 2011 bei den Freilichtspielen Tecklenburg in „Crazy for You“, einem 1930er Jahre Stepmusical zur Musik von George Gershwin. Im Sommer darauf kehrte sie nach Tecklenburg zurück, um bei „Hairspray“ und „Marie Antoinette“ mitzuspielen.

Neben ihrer Arbeit als freischaffende Künstlerin/Tänzerin/Choreographin/Tanzlehrerin arbeitet Lucy weiterhin daran, die Costelloe Dance Foundation (CDF) voranzubringen, mit dem Ziel, Tanz, Kultur und Bildung für Kinder zu fördern und Gelder zu sammeln, um eine Tanzakademie zu gründen, die sich dem Wachstum und Erfolg der deutschen Tanz- und Unterhaltungsindustrie verschrieben hat. Im September 2008 produzierte CDF ihr erstes großes Fundraising-Event, die „DANCE!“ Benefizgala, im TUI Operettenhaus in Hamburg. Hunderte anerkannter und bekannter Künstler von überall her kamen in die Hansestadt, um das Anliegen von CDF zu unterstützen und verhalfen dem Abend so zu einem fantastischen Erfolg. Die Einnahmen wurden komplett in die Gründung der Foundation investiert.

Lucy lebt weiterhin in Hamburg und arbeitet als Lehrerin, Choreographin und Tänzerin und kann per Email unter office@cdfoundation.de erreicht werden.

 
     
 
 
 
 
 
     
 
     
NAVIGATION: Startseite | CDF Events | CDF Training | CDF Management | Die Foundation | Lucy Costelloe | Kontakt | Impressum
Social Networks: Wir sind auch auf Facebook! Folgen Sie uns auf Twitter!
 
Copyright © 2008 - 2013